Direkt zum Inhalt
Sie sind hier: Praxis Dr. Hoydem / Praxisteam / Dr. Hoydem

Dr. med. Ralf Heinz Hoydem

  • geboren 1961
  • 1982 Abitur
  • Studium der Medizin in Aachen und München, Abschluss 1990
  • 1993 Promotion
  • Ärztliche Tätigkeit seit 1990 mit Aus- und Weiterbildung in Gynäkologie (Frauenklinik r. d. Isar, München)
  • Chirurgie (Kreisklinik München Pasing, Pfaffenhofen an der Ilm und Rinecker-Klinik München)
  • Innere Medizin (Kreisklinik München Pasing und Stadtkrankenhaus Friedberg)
  • Weiterbildung in Allgemeinmedizin und Naturheilverfahren in der Praxis Dr. Grassl in München.
  • Ausbildung in Arbeitsmedizin an der Bayerischen Akademie für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin sowie im Betriebsärztlichen Zentrum München.
  • Anerkennung zum Facharzt für Allgemeinmedizin 1995.
  • Zusatzbezeichnung Chirotherapie 1996.
  • Fachkunde Arbeitsmedizin, Strahlenschutz, Rettungsdienst, Praktische Geriatrie und geriatrische Rehabilitation, Ultraschalldiagnostik und Gastroskopie.
  • Anerkennung zum Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin 2004
  • Anerkennung Betriebsmedizin 2006
  • Anerkennung Ernährungsmedizin 2006
  • Anerkennung als Gelbfieberimpfstelle 2003
  • Ermächtigung zum Hautkrebsscrenning 2008
  • Zulassung für die Disease-Managment-Programme Diabetes, KHK, Asthma/COPD, art. Hypertonie durch die Kassenärztliche Vereinigung Bayern
  • bis 2012 Delegierter im Ärztlichen Kreis- und Bezirksverband München Stadt und Land
  • Delegierter im Bayerischen Hausärzteverband/Bezirk München Stadt und Land
  • Mitglied der Geschäftsführung des Betriebsärztlichen Zentrum München
  • Ärztlicher Leiter der Untersuchungsstelle Innenstadt des Betriebsärztlichen Zentrum München

 

Schwerpunkte der ärztlichen Tätigkeit:

  • In der Inneren Medizin: EKG, Ergometrie, 24-Std.-EKG und 24-Std.-Blutdruckmessung, die Gastroenterologie (Ultraschalldiagnostik und Gastroskopie), die Endokrinologie mit Schwerpunkt Diabetologie, Fettstoffwechseltherapie und Schilddrüsenerkrankungen (Schildrüsensonographie), sowie die Pulmonologie.
  • An Naturheilverfahren werden bevorzugt: Phytotherapie (Einsatz pflanzlicher Arzneimittel), die Ozonbehandlung (Ozonzersetzung des körpereigenen Blutes und Reinfusion), Eigenbluttherapie (homöopathische Aufbereitung des körpereigenen Blutes und Reinjektion) sowie in Einzelfällen die chirotherapeutische Behandlung.
  • Weitere Interessenschwerpunkte: Anti-Aging-Medizin (Verzögerung des Alterungsprozesses) mit orthomolekularer Infusionstherapie (hochdosierte Gabe von Mineralstoffen, Antioxydantien und Vitaminen), Hormontherapie und Osteoporoseprophylaxe.